Durch Wien im Juni/Juli und ein kleiner Abschied

IMG_3859 (2)Ice ice baby! Das war zumindest mein „Zaubersatz“ und Dauer-Ohrwurm in der heißesten Zeit, die ich bis jetzt in Wien erfahren durfte. Eis und Abkühlung in jeder Form- ob mein geliebtes Zanoni & Zanoni Eis oder Eiswürfel, die ich ungefähr auf alles mögliche streute um die Hitze einigermaßen erträglich zu machen. Und wenn gar nichts mehr half, war da natürlich noch die gute alte Donau zum Baden.

Ein bisschen Zeit im Juni ging bei mir aber auch mal wieder für Prüfungsvorbereitung drauf- diesmal für Publizistik (und Kommunikationswissenschaft- oh ja auch wenn es viele in meinem Bekanntenkreis nicht wahr haben wollen, es ist tatsächlich eine Wissenschaft). Das ist eine Eigenschaft an Publizistik die ich hasse, aber zugleich auch liebe. Während der Beginn für Publizistik irgendwie immer später ist als der der anderen Studiengänge (sprich länger Ferien!!) ist dafür das Ende, also die Prüfungszeit , auch relativ zu Schluss. Während sich gefühlt fast die ganze Studentenwelt draußen aufhält um quietschvergnügt im Freibad zu planschen und den Beginn der Ferien zu feiern, wird bei Publizistik Studenten noch ein bisschen für die Prüfung gbüffelt. Ich sage hier bewusst „ein bisschen“, nicht weil es nicht (mehr …)