Antwerpen

Sonnenuntergang auf dem MAS: traumhafter Ausblick auf Antwerpen

20160927_174103552_ios-2Eines meiner Highlights hier in Antwerpen ist eindeutig das MAS, von dem aus man einen wunderbaren Blick auf Antwerpen hat. Man bekommt einen hervorragenden Überblick über die ganze Stadt und sieht auch den Strom in seiner vollen Pracht. Teilweise kann man auch Abschnitte des Hafens sehen und mir wird dann erst immer wieder bewusst wenn ich dort oben auf dem MAS stehe, welche gewaltigen Ausmaße der Hafen von Antwerpen haben muss. (mehr …)

Liebe auf den zweiten Blick- meine ersten Wochen in Antwerpen

img_0787-2Meinen ersten Eindruck von Antwerpen habe ich ja bereits in einem post zusammengefasst und war ja wirklich nicht so berauschend. Ich fühlte mich in den ersten Tagen wirklich nicht wohl in der kleinen belgischen Stadt und vermisste ganz schön mein geliebtes wunderschönes Wien. Aber man muss schließlich das beste draus machen und so versuchte ich Antwerpen noch eine zweite Chance zu geben 😉 Und dieses mal klappte es endlich- ich wurde etwas warm mit Antwerpen. Nachdem auch die Uni angefangen hatte und man mehr und mehr Leute kennen lernt fühlte ich mich immer wohler in Antwerpen. Auch dank der Studentenvereinigung ESN die viele Dinge für Erasmusstudenten in den ersten Wochen organisiert lernte ich die Stadt immer besser kennen. Ich erkannte mich einfach stärker auf die wunderschönen Seiten der Stadt zu konzentrieren und nicht mehr auf beispielsweise mein hässliches Viertel. (mehr …)

Real first impressions of Antwerp- mein erster Tag meines neuen Erasmus Lebens

img_1088-2Nach so vielen Reiseposts und der Ankündigung, dass ich dieses Semester ein Erasmussemester in Antwerpen verbringen werde fragt ihr euch alle bestimmt: wie ist es nun in Antwerpen? Schließlich war nach unserem kleinen Holland-Belgien Trip die große und glorreiche Endstation Antwerpen und mein neues Leben als Erasmus-Studentin. So sehr ich doch jetzt mein Erasmusleben hier in Antwerpen genieße, möchte ich ehrlich zu euch sein. Ein paar Tage bevor wir tatsächlich nach Antwerpen gefahren sind und wir noch eine wunderschöne Zeit in Den Haag verbrachten wurde mir schon etwas mulmig zumute. Zum einen konnte ich es gar nicht abwarten endlich in Antwerpen zu sein und endlich mein Auslandssemester zu beginnen, dem ich so lange entgegen gefiebert hatte. Andererseits hatte ich auch etwas Angst. (mehr …)