Lieblingsort: Das Hotel Pupp

IMG_8516 (2)In einer meiner letzten Posts habe ich euch ja schon bereits etwas über meinen Kurztrip nach Karlsbad erzählt. Und dort waren wir in einem der schönsten Hotels in dem ich jemals war. Alles sehr übertrieben luxuriös und vielleicht auch ein wenig kitschig. Aber mir gefällt es einfach unglaublich gut in diesem geschichtsträchtigen Hotel. Wie ich schon in meinem letzten Post erwähnte war meine Urgroßmutter dort Zimmermädchen und ich frage mich dann immer, was sie wohl sagen würde wenn sie wüsste, dass meine Familie nun dort „residiert“. Irgendwie kann man es auch nicht anders nennen als „residieren“.

Alles ist gespickt mit gold und Kronleuchtern und auch die anderen Gäste scheinen nicht unbedingt „Otto Normalverbrauer“ zu sein. . Wirklich eine ganz andere Welt, besonders wenn man den Rest Tschechiens sieht. Eine andere Welt ist hier aber nicht nur das Ambiente, sondern vor Allem auch das Essen. Der Gründer des Hotels war Konditor, weshalb man im anliegenden Cafe natürlich den besten Palatschinken bekommt. Und auch im Restaurant schwebt man im kulinarischen Himmel (es ist schließlich kein Geheimnis wie ich zu Essen stehe 😉 ). Die Gerichte werden natürlich auch alle standesgemäß mit Silberhauben serviert und die Kellner rücken einem den Stuhl zurecht. Man kommt sich fast wie in einem Film vor. Apropos Film: auch der gute James Bond residierte im Pupp für Casino Royale. Nun was dem anspruchsvollen 007 genügt kann schließlich nicht so schlecht sein.

Wirklich: das Hotel Pupp ist eine wahre luxus-glitzer Parallelwelt in die es sehr faszinierend ist als „Normalo“ mal abzutauchen und sich auch im Spa Bereich mit Blütenbädern verwöhnen zu lassen.

IMG_8489 (2)chIMG_8490 (2)IMG_8487 (2)

IMG_8512 (2)IMG_8496 (2)IMG_8493 (2)

Schreibe einen Kommentar