Wienerischer Straßenflair- Warum es sich lohnt sich in Wien zu verlaufen

IMG_2684 (2)
Oh wie ich es anfangs verflucht habe, mich ständig in Wien zu verlaufen. Inzwischen habe ich mich einerseits damit abgefunden, andererseits verlaufe ich mich inzwischen sogar mit fleiß ganz gern in Wien. Wie das geht? Nun ich setze mich einfach in irgendeine Bim und steige an irgendeiner Station aus, an der ich noch nie ausgestiegen bin und laufe ein wenig durch die Straßen. Und diese Stadt schafft es mich immer wieder zu überraschen. Man biegt einfach mal anders ab, und kommt in ein wunderschönes Seitengässchen. Seitengässchen- das ist sowieso eines meiner Stichworte wenn ich an Wien denke. Klar, in manchen Bezirken möchte man sich eher nicht in den Seitengässchen aufhalten, aber wenn man beispielsweise in der Innenstadt einfach mal abseits der überfüllten Straßen läuft, kommt man sich fast schon wie ein Touri in der eigenen Stadt vor. Man entdeckt Orte, die man zuvor noch nie gesehen hat und ich persönlich staune dann jedes mal wieder, wie wenig ich Wien doch eigentlich kenne.

Einmal waren mir auf der Mariahilferstraße einfach zu viele Leute, weshalb ich an der Sankt Mariahilf/Barnabiten Kirche einfach rechts abgebogen bin. Ich kam mir vor wie in einer anderen Stadt, als ich allein das ruhige Seitengässchen entlangschlenderte und die wienerischen Prachtbauten, gespickt mit riesigen Blumenkästen, bewunderte. Meine Notizen in meinem Handy quellen inzwischen fast schon über mit einigen Straßennamen und Cafés die ich mir dann meist bei solchen Zufallsentdeckungen aufschreibe, um irgendwann mal wieder herzukommen. Aber ich glaube auch, dass es dann bestimmt nicht das gleiche Gefühl sein wird. Denn gerade dieser Entdecker-Touch, macht solche kleinen Spaziergänge aufregend.

Vielleicht sehe ich Wien auch immer noch durch meine Rosarote Brille, denn ich hab das Gefühl dieses Straßending, das ich mit Wien habe, gibt es in keiner anderen Stadt. Klar andere Städte haben bestimmt auch schöne Seitenstraßen, aber bestimmt nicht solche wie in Wien. Beispielsweise komme ich mir in München abseits der riesigen Hauptstraßen etwas verloren vor, aber wie gesagt, vielleicht gibt es auch Menschen da draußen, die das selbe in Wien empfinden. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie man sich in den Straßen Wiens nicht wohl bzw. gar verloren vorkommen soll. Nun wie ich schon sagte, wirklich objektiv bin ich aber dabei nicht…

Da solche Seitenstraßen-Flair-Erlebnisse meistens aus Zufall passieren, ist meine Tasche in letzter Zeit ungefähr doppelt so schwer als normal, da ich immer meine Kamera mit dabei haben möchte. Gut mein Rücken freut sich nicht wirklich darüber und ich werde bestimmt bald mit meinem Buckel dem Glöckner von Notre Dame Konkurrenz machen können, aber das ist es mir sicherlich wert. Denn ich finde es schade solche Straßen Augenblicke nicht einfangen zu können, wenn z.B. die Sonne gerade die Umgebung in ein besonderes Licht taucht. Ich bin zwar nicht die beste Fotografin, freue mich aber trotzdem immer diesen Flair irgendwie etwas rekonstruieren zu können.

Ich hoffe ein paar dieser Aufnahmen können so ein bisschen zeigen was ich meine, denn ich kann gut verstehen, wenn das alles ein wenig eigenartig klingt was ich hier versuche mit dem Wiener Straßenflair zu beschreiben. Am besten ist es sowieso, wenn man sich die wienerischen Straßen einfach selbst anschaut. Dann kann man bestimmt verstehen wovon ich spreche.

IMG_2718 (2)

IMG_4050 (2)IMG_3164 (2)

 

IMG_4043 (2)

8 Kommentare bei „Wienerischer Straßenflair- Warum es sich lohnt sich in Wien zu verlaufen“

  1. so ähnliche Erlebnisse hatte ich bereits auch in anderen Städten (Berlin, Düsseldorf, Amsterdam) … da meint man eine Stadt zu kennen, in der man wohnt oder sehr häufig zugegen ist, doch wie schnell biegt man mal schnell ab und steht in einer völlig unbekannten Gegend, die so viel Neues zu entdecken bietet!
    sehr schöne Eindrücke! in Wien war ich übrigens noch nie … steht aber ganz weit oben auf meiner Städtetrip-Liste 🙂

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    1. Liebe Tina,

      danke für deinen süßen Kommentar! Ich finde es ja grandios, dass nicht nur ich so einen Straßenflair-Tick habe. Oh ja Amsterdam und Berlin sind auch wunderschöne Städte, aber Wien solltest du unbedingt auch einmal gesehen haben ! 😀 LG

  2. Dein wunderschön geschriebener Post hat den Wunsch, Wien einmal zu besuchen sehr gesteigert! Ich kann es kaum noch erwarten…:)

    Hab einen guten Start in die neue Woche!
    Sophie
    http://www.lovelystereotypes.wordpress.com

    1. Hallo Sophie! Danke für deinen lieben Kommentar! Falls es dich tatsächlich mal ins wunderschöne Wien zieht- lass es mich wissen. Schreib mir doch einfach eine e-mail falls du irgendwelche insider Tipps brauchst 🙂 Ich finde es immer wieder faszinierend mit anderen bloggern zu schreiben…
      Deinen blog finde ich übrigens auch wirklich schön- du hast ab jetzt einen Fan mehr.

      Lg

  3. toller beitrag über wien

    http://carrieslifestyle.com
    Posts online about Dubai, Miami, Hawaii

  4. Ich verlaufe mich ab und zu in Wien obwohl ich hier aufgewachsen bin. Die Straßen sind so unübersichtlich, was aber auch seinen Vorteil hat, wenn man neue Straßen und Gassen entdeckt 😀

    1. Liebe Kim,

      oh mich freut es ja, dass es selbst Einheimischen so geht 😀 Das gibt mir irgendwie ein besseres Gefühl.
      Viele liebe Grüße und danke für den Kommentar!

  5. Ganz am Anfang von meiner Studentenzeit hab‘ ich mich auch überhaupt nicht in Wien ausgekannt, da bin ich mal hier mal da abgebogen, dort eingestiegen und kam irgendwie aber doch am Ziel an.Natürlich um einiges zu später aber naja !
    Hast du schön geschrieben, man findet wirklich unfassbar schöne kleine Gässchen und Orte 🙂

    Ganz liebe Grüße, Vivi
    vanillaholica.com

Schreibe einen Kommentar