Kurztrip ins Haustürenparadies „Baile Átha Cliath“- oder auch „Dublin“

img_1284-3Ich kann nicht oft genug betonen wie sehr ich die Lage von Antwerpen schätze. Weniger als eine Stunde Zugfahrt ist man direkt am Brüssler Flughafen und von dort aus bietet es sich mit Ryanair natürlich an ein paar Kurztrips außerhalb Belgiens zu machen. Da wir einen unglaublich günstigen Flug nach Dublin bekamen und ich auch schon immer mal nach Irland wollte- also überlegten wir nicht lange und flogen schon bald nach Dublin. 

Als wir ankamen war ich erst mal geschockt wie eisig der Wind in Irland tobte und auch sehr fasziniert von den ganzen Schildern am Flughafen. Alle Schilder sind nämlich noch auf Gälisch ausgeschrieben. Uns wurde dann später bei einer Führung durch Dublin erzählt, dass Gälisch zwar noch eine der offiziellen Landessprachen ist, aber heute von keinem mehr gesprochen wird. Dennoch bemerkenswert wie die Iren dennoch so an ihrer Kultur festhalten.

Als wir dann vom Flughafen Richtung Stadt fuhren erinnerte mich das Stadtbild etwas an London (meinen post über London könnt ihr übrigens hier nachlesen) mit den Backsteinhäusern und natürlich auch mit dem Linksverkehr. Aber eins war so ganz und gar nicht wie in London: die Türen! Ich hab noch nie so wunderschöne knallige Haustüren gesehen! Irland ist eindeutig ein Paradies für Menschen mit Haustürenfetisch wie mir.

Die Innenstadt selbst ist eigentlich relativ kompakt, was mich sehr überraschte in Anbetracht dessen, dass Dublin die Hauptstadt Irlands ist. Dennoch kann man so einiges in der Innenstadt erleben. Nicht zuletzt aufgrund des Temple Districts und all der tollen Pubs in Dublin. In so vielen Pubs war zu jedem Wochentag richtig gute Stimmung und oft spielte auch eine Live Band. Da kann man sich doch nur wohlfühlen oder? Nicht zu vergessen auch das tolle Pub Essen! Mir kommt eh vor, dass Iren ein sehr lustiges Völkchen sind was oft auch in den Pubs zum Ausdruck kommt. Ich kann mir nicht helfen, ich finde Iren einfach unglaublich sympathisch! Jedesmal wenn wir uns verlaufen hatten mussten wir nur etwas verdattert schauen und schon kam jemand auf uns zu und fragte ob er oder sie uns helfen könne. Einmal konnten wir den Bahnhof nicht finden und wurden fast bis zum Gleis hinbegleitet!

Lustig an Dublin finde ich (entgegen der Meinung meiner Freundin) irgendwie auch die Möwen. Dublin ist eine Stadt die sehr stark durch Geschichte, Kriege und auch Literaten geprägt wurde. Dementsprechend gibt es einige monumentale Statuen auf denen aber fast immer eine Möwe sitzt und grimmig hinunter blickt.

Im Nachhinein ärgert mich etwas, dass ich so unvorbereitet nach Dublin geflogen bin. Ich habe zwar etwas geschichtliches im Englischunterricht mitgenommen, aber ich konnte nichts mehr zu den Osteraufständen oder anderen wichtigen Ereignissen in Dublin sagen, die Irland nachhaltig veränderten und somit auch Dublin prägten. Man wird sooft mit geschichtlichen Dingen in Dublin konfrontiert, sodass es echt schade ist wenn man nicht immer die Zusammenhänge versteht.

Dublin hat nämlich schon einiges mitgemacht- von den Wikingern (eine frühere Wikingerhauptstadt) bis zu den Engländern alles dabei. Das sieht man auch etwas am „Dublin Castle“ das architektonisch sehr zusammengewürfelt ist. Wirklich fasziniert hat mich auch das Trinity Collage. Die Uni liegt mitten im Zentrum Dublins aber wenn man durch die Pforten in den Campus geht fühlt man sich wie in einer anderen Welt. Mit dem alt ehrwürdigem Gemäuer und dem Glockenturm in der Mitte hatte es sehr stark etwas von einer Mischung von „Hogwarts“ und Havard. Zudem ist die alte Bibliothek einfach nur ein Traum. Es wird einem immer gesagt dass die Hauptattraktion eigentlich „Book of Kells“ sei, das ich jetzt aber nicht so spektakulär fand. Vielmehr war ich hin und weg von der Bibliothek mit all den alten Büchern und den Statuen der Gelehrten.

Keine Frage- Dublin ist eine Reise wert! Und wenn ich irgendwann einmal kann sieht mich Dublin bestimmt wieder.

img_1265-2 img_1242-2 img_1238-2 img_1243-2 img_1254-2 img_1258-2 img_1262-2 img_1288-2
img_1305-2

img_1276-2 img_1314-2 img_1345-2 img_1358-2 img_1363-2 img_1550-2 img_1551-2